Logo1

ReVox lässt uns "ReVox- Geräte- Fans" nicht im Stich!

Der B780 resp. B739er wurde 1980 erstmals gebaut. Das ist rund 30 Jahre her. Da kann es vorkommen, dass die einzelnen Komponenten mal schlapp machen.

Aber ReVox wäre nicht ReVox, wenn sie nicht Hilfe leisten könnten. Das Poti mit der Lautstärkeregelung und der Balanceregelung ist ein Bauteil, dass häufig gebraucht

wird und somit auch einem gewissen verschleiss

unterlegen ist. ReVox hat reagiert und bietet auch 30 Jahre danach noch ein Poti an, dass ersetzt werden kann. Leider ist es nicht mehr das Originalpoti,

weil dies einfach nicht mehr zu beschaffen war!

Aber wie oben schon "gesagt" ReVox wäre nicht ReVox, wenn sie nicht eine Lösung parat hätten!!

Sie haben sich also Zeit genommen und bieten ein Umbaukit mit der Nummr 1.780.195.02 an (Hurra die alten ReVoxgeräte dürfen weiter leben).

Das Kit kostet ohne Verand rund 75 Euro.

Hier die Fotos mit meinen Bemerkungen dazu.

Kit-1

Kit-2

Kit-3

Kit-4

Die beiden M3 Schrauben sind 10mm lang.

Kit-5

Die 4Stk. Widerstände (W1-4) haben alle 10kOhm / 0.5Watt.

Kit-6

Am Poti wurden 2Stk. (1kOhm / 0,5Watt) Widerstände schon eingelötet.

Kit-7

Bei meinem B780er ist das "alte" Poti noch o.k. somit kann ich Euch keine weiteren Einbaufotos zeigen. Es ist aber so, dass man zwei Bohrungen von 3,5mm machen muss.

Alles wird bei der mitgelieferten Anleitung sauber und einfach erkärt.

Die Vor- und Nachteile:

Der Nachteil ist sicherlich, dass man die Lautstärke nicht mehr balancieren kann, also es kommt manchmal (eher selten) vor dass man die linke oder rechte

Lautsprecherboxe leiser hören möchte. Mir allerdings ist das nicht ganz versändlich, aber nun gut.

Ein weiterer Nachteil ist sicherlich, dass sich das Aussehen ändert und zwei Bohrungen in die Frontplatte gebohrt werden müssen.

Ev. lassen sich diese beiden Bohrungen geschickt verdecken, wenn man den "alten Balancering" als Atrappe weiter verwendet?

Ein Vorteil ist, die Geräte können weiter verwendet werden.

Dann könnte sich das Ganze auch noch als klanglicher Vorteil erweisen, denn bei diversen High End Geräten gibt es aus

klangfördenten Gründen gar keine Balanceregelung.

Somit kann ich nur sagen: "Danke ReVox, dass Ihr uns diese Notlösung bereitgestellt habt"!

schöne ReVoxgrüsse

Markus Moser

Markus Moser